15.05. um 18:00 Von Gender, Freiheit und anderen Gespenstern

Rechte Rhetorik im Kampf um Deutungsmacht aus geschlechter- und herrschaftskritischer Sicht am Beispiel der Bibliothek des Konservatismus.

Viel wurde in den vergangenen Jahren darüber debattiert, wer alles rechts ist und mit wem und warum gesprochen werden sollte – oder eben nicht. Unbeachtet blieb dabei oft, was eigentlich passiert, wenn Rechte reden. Wie wird versucht, öffentliche Deutungshoheit zu gewinnen? Wie werden gespenstische Drohkulissen aufgebaut und für wen sind sie überhaupt gespenstisch? Und welche Rolle spielen dabei anti-queere Elemente im Antifeminismus?

In ihrem Buch "Wenn Rechte reden" untersucht Lilian Hümmler anhand der Bibliothek des Konservatismus, ein rechter Thinktank in Charlottenburg, wie versucht wird, Einfluss auf den politischen Diskurs zu nehmen. Im Rahmen einer Buchvorstellung geht sie insbesondere auf die antifeministischen und gespenstischen Aspekte rechter Rhetorik ein.

Bildnachweis: gegenfeuer.net

Anmeldung zur Teilnahme unter trans@sonntags-club.de, Anmeldefrist 11.05.2022, 15 Uhr

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

zum Seitenanfang © sonntags-club, 2022  · datenschutz · newsletter · impressum · site‑map