Comic eines lesenden Menschen

Kurzgeschichten-Schreibwettbewerb - 2016 "Les!Bar"

Am 29.7. war es endlich soweit! Die Lesung und Preisverleihung an die Platzierten aus unserem Schreibwettbewerb fand statt. Fünf Autorinnen waren persönlich angereist, um ihre Texte zu lesen. Die Texte der drei Autorinnen, die leider nicht kommen konnten, wurden von Grit, Adina und Anja aus dem Sonntags-Club vorgelesen. Die Stimmung war super! Wir wollen den Schreibwettbewerb nächstes Jahr wiederholen.

Und so waren die Platzierungen im Schreibwettbewerb Les!Bar:

Platz 1 mit 16 Punkten: FREITAG - Laura Ricarda Belinda Hummernbrum, Essen.
Das sagt die Jury:
Eine Beerdigung, ein spannendes Bruder-Schwester-Verhältnis und ein wunderbar literarischer Text mit einer ganz eigenen Stimme; eine Autorin, von der mehr zu erwarten sein dürfte!
"Freitag": In dieser Geschichte muss nichts direkt ausgesprochen werden, um alles zu sagen und für die Lesenden begreifbar zu machen. In den Auslassungen findet sich die Sprachlosigkeit der Erzählerin, ihr Spagat zwischen Zugehörigkeit und Fremdsein.
Ausgefallenes Thema Endlich mal nicht heimliche Erotik, sondern Trauer. Wunderbar, einfühlsame Herangehensweise.
Und das gab es zu gewinnen:
Ein zwei-Jahres-Abo der L-Mag, ein signiertes Exemplar "Bilder von ihr" von Karen-Susan Fessel, ein signiertes Exemplar "Du oder sie oder beide" von Maike Stein. Die Geschichte wird im Adventskalender vom Sonntags-Club veröffentlicht.

Platz 2 mit 14 Punkten: KREUZUNG - Samira El-Maawi, Thalwil, Schweiz.
Das sagt die Jury:
Schön dramatisch, emotional, sehr nah und berührend. Eine insgesamt runde Geschichte.
Die "Kreuzung" erzählt eine Geschichte, deren Ton zunächst stutzen lässt. Doch dann passt dieser märchenhafte Anklang perfekt zu einer nachtdunklen Geschichte von Begehren und Sehnsucht.
Und wieder die Liebe, die unerfüllte und doch erfüllte - eine moderne Geschichte über Nutzen und Ausnutzen.
Und das gab es zu gewinnen:
Ein Jahres-Abo der L-Mag, ein signiertes Exemplar "Bilder von ihr" von Karen-Susan Fessel, ein signiertes Exemplar "Wir sind unsichtbar" von Maike Stein. Die Geschichte wird im Adventskalender vom Sonntags-Club veröffentlicht.

Platz 3 mit 12 Punkten: FREITAG - Mareike Bire, Köln.
Das sagt die Jury:
Leicht und ebenso fragmentarisch erzählte Gedankensplitter. Das Leben, wie es sein kann, kurz vor dem Coming Out - oder mittendrin.
Kreative Herangehensweise und tolle Interpretation des vorgegeben Themas "Freitag". Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen und Vorurteilen in alltäglichen Situationen
Das wilde Leben der Studentinnen - queeres Leben heute aus Insidersicht, in gut abgegrenzten Szenen erzählt.
Und das gab es zu gewinnen:
Ein Probe-Abo der L-Mag, ein signiertes Exemplar "Bilder von ihr" von Karen-Susan Fessel, ein signiertes Exemplar "Wir sind unsichtbar" von Maike Stein. Die Geschichte wird im Adventskalender vom Sonntags-Club veröffentlicht.

Platz 4 mit 9 Punkten: IMMER WIEDER FREITAG - Nicola Tams, Berlin.
Das sagt die Jury:
Die Entstehung einer Liebe zwischen Valencia und London - poetisch dicht aus dem Rückblick erzählt.
Eine Liebeserklärung an die langjährige Gefährtin; gefühlvoll erzählt.
Und das gab es zu gewinnen:
Eine aktuelle Ausgabe der L-Mag, ein signiertes Exemplar "Bilder von ihr" von Karen-Susan Fessel, ein Buch von Tanja Witte (Spende vom Querverlag). Die Geschichte wird im Adventskalender vom Sonntags-Club veröffentlicht.

Platz 4 mit 9 Punkten: KORREKTUREN - Simone Rothenpieler, Berlin.
Das sagt die Jury:
Die Unzulänglichkeiten, mit dem Trennungsschmerz umgehen zu können, humorvoll erzählt.
Und das gab es zu gewinnen:
Eine aktuelle Ausgabe der L-Mag, ein signiertes Exemplar "Bilder von ihr" von Karen-Susan Fessel, ein Buch von Tanja Witte (Spende vom Querverlag). Sonderpreis: Anthologie mit einer Geschichte von Ane Feine. Die Geschichte wird im Adventskalender vom Sonntags-Club veröffentlicht.

Platz 6 mit 8 Punkten: DIE GUTE NACHRICHT - Elke Werner, Bochum.
Das sagt die Jury:
Eine wunderbar erotisch erzählte Geschichte über das Begehren.
Eine gut erzählte, leicht und doch tiefgängig daherkommende Geschichte über das Nicht-Genügen und das ewige Thema Kinderwunsch.
Und das gab es zu gewinnen:
Eine aktuelle Ausgabe der L-Mag, ein signiertes Exemplar "Bilder von ihr" von Karen-Susan Fessel, ein Buch von Tanja Witte (Spende vom Querverlag). Die Geschichte wird im Adventskalender vom Sonntags-Club veröffentlicht.

Platz 7 mit 6 Punkten: ROBINSONS KRIEG - Sonja Frenzel, Köln.
Das sagt die Jury:
"Robinsons Krieg" erzählt in starken Bildern von Angst und Verzweiflung, die schließlich in Wut gegenüber dem Aggressor umschlagen und so zu Handlung wird. Ein dichter, eindringlicher Text.
Und das gab es zu gewinnen:
Eine aktuelle Ausgabe der L-Mag, ein signiertes Exemplar "Bilder von ihr" von Karen-Susan Fessel, ein Buch von Tanja Witte (Spende vom Querverlag). Die Geschichte wird im Adventskalender vom Sonntags-Club veröffentlicht.

NICHTS WEITER, ALS EIN GANZ NORMALER FREITAG?! - Melanie Otto, Oaxaca (Mex).
FREITAG - Lina Kaiser, Essen.
TITANEN - Sarah Renk, Berlin.
MELANCHOLIE GEGEN HOFFNUNG - Johanna Richter, Bielefeld.
FREITAG IN EIN NEUES LEBEN! - Miriam Exner, Hannover.

Die Jury hat entschieden!

Noch werden die Platzierungen nicht verraten! Doch es können sich schon freuen, dass sie mit zu den Preisträgerinnen Platz 1-7 gehören (in alphabetischer Reihenfolge):

Mareike Bire, Köln.
Samira El-Maawi, Thalwil, Schweiz.
Sonja Frenzel, Köln.
Laura Ricarda Belinda Hummernbrum, Essen.
Simone Rothenpieler, Berlin.
Nicola Tams, Berlin.
Elke Werner, Bochum.

Wir hoffen, möglichst viele Autor*innen zur Lesung der besten fünf Texte am 29.7.2016 (Achtung geänderter Termin!) bei uns begrüßen zu dürfen!

Außerdem sind als Ehrengäste zu unserer Lesung herzlich eingeladen die weiteren Finalistinnen:
Miriam Exner, Hannover.
Lina Kaiser, Essen.
Melanie Otto, Oaxaca, Mexiko.
Sarah Renk, Berlin.
Johanna Richter, Bielefeld.

Infos aus der Zwischenrunde!

Es sind viele Texte eingegangen - aus Berlin, Trier, Essen, aus der Schweiz, aus Bielefeld usw. DANK! Die Vorjury hat entschieden und folgende Texte an die Hauptjury weitergeleitet:

bs19rd
rabo32
IGDS 25
3maliniec7
M0m0axaca
JoRi94
Winter10Hexe6
LIKA90
6FREI6
LM27ME12
kner72
Y6O99NN1H
Abstand80

Herzlichen Glückwunsch schon mal an die Finalist*innen.
Nun wird die Hauptjury entscheiden. In der Jury sind:
Dana Müller (Redakteurin L-Mag: http://www.l-mag.de/ueber-uns.html)
Karen-Susan Fessel (Autorin: http://www.karen-susan-fessel.de)
Maike Stein (Autorin: http://mkstein.de/wp)
[und für den Sonntags-Club Ane Kleine-Engel]

Wichtige Termin-Änderung! Leider haben wir übersehen, dass am 22.7. auch der Dyke-March in Berlin stattfindet. Da müssen wir natürlich hin! Daher muss die Lesung und Preisverleihung im Schreibwettbewerb Les!Bar um eine Woche nach hinten verschoben werden auf Freitag, den 29.7.

Zum ersten Mal schreiben die Frauen vom Sonntags-Club e.V., dem Veranstaltungs-, Informations- und Beratungszentrum für Lesben, Schwule, Bisexuelle und trans* Menschen, einen queeren Schreibwettbewerb für Frauen und trans* Weiblichkeiten aus. Gesucht werden Kurzgeschichten, die sich mit dem Thema "Freitag" auseinandersetzen. Ob humorvoll, provokant, kriminalistisch-spannend oder voll mit lesbischer Erotik - erlaubt ist, was in maximal 1000 Wörtern geschrieben werden kann. Die prämierten Texte werden in einer Lesung am 22. Juli 2016 von den Autorinnen* präsentiert und von uns in geeigneter Form veröffentlicht. Es winken Sachpreise und ein Jahres-Abo von L-Mag.

Formales (bitte genau befolgen!)
- Teilnahmeberechtigt sind alle queeren Autorinnen*, die in deutscher Sprache schreiben, unabhängig davon, ob sie schon veröffentlicht haben oder nicht. Der Schreibwettbewerb richtet sich ausschließlich an Frauen und trans* Weiblichkeiten.
- Die eingesandten Texte müssen von den Autorinnen* selbst verfasst und bis Ende Juli 2016 unveröffentlicht sein. Das Thema des Les!Bar-Schreibwettbewerbs 2016 lautet: "Freitag".
- Die maximale Textlänge beträgt 1000 Wörter (mit Überschrift)! Längere Texte werden nicht berücksichtigt. Es werden ausschließlich Kurzgeschichten angenommen. Songtexte, Gedichte, Theaterstücke, Texte mit Bebilderung o. ä. werden zurückgewiesen.
- Die Texte sind als Normseiten zu formatieren, das heißt in den üblichen Standards von 30 Zeilen pro Seite mit max. 60 Anschlägen pro Zeile. Vergleiche Normseite mit Erklärungen und Vorlage zum Download.
- Die Autorinnen* erklären sich damit einverstanden, dass ihre Geschichten, sofern sie zu den prämierten Texten gehören, lektoriert und veröffentlicht werden, z. B. auf unserer Homepage, im Programmheft bzw. Sonderheft oder als Audiodatei durch den Sonntags-Club e.V. Die Rechte verbleiben bei den Autorinnen*.
- Die Texte sind ausgedruckt in 4-facher Ausführung unter Angabe der Anzahl der Wörter bis zum 20. Mai 2016 zu schicken:

An die Jury
Schreibwettbewerb "Les!Bar" - 2016
Sonntags-Club e.V.
Greifenhagener Str. 28
10437 Berlin

- Die Texte sind anonymisiert einzureichen. Das heißt, statt eines Namens ist auf alle Manuskriptseiten ein eindeutiges Codewort zu setzen, dass aus mindestens 4 Buchstaben und 2 Ziffern besteht. Ein Blatt mit Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, einer 4 bis 6 zeiligen Kurzbiografie der Autorin und ggf. einer Publikationsliste ist mit dem Codewort zu kennzeichen und beizufügen. Auf zusätzliche Texte wie Anschreiben oder Erläuterungen bitten wir zu verzichten, da sie die Anonymität aufheben.
- Pro Autorin* darf nur ein Text eingereicht werden.
- Die Texte sind ungebunden einzureichen (Büroklammern sind o. k.).
- Die Texte bitte NICHT als Einschreiben senden. Es werden keine Eingangsbestätigungen verschickt. Wir können keine Texte zurückschicken. Ausdrucke nicht berücksichtigter Texte werden nach Abschluss des Schreibwettbewerbs vernichtet. Es werden keine Beurteilungen oder Bewertungen zu den Texten abgegeben. Aufgrund der Anonymisierung können grundsätzlich keine Ergänzungen, Korrekturen, Erklärungen zu bereits eingereichten Texten angenommen werden.
- Die Jury besteht aus Autorinnen, Journalistinnen sowie Ehrenamtlichen aus der FrauenOrga-Gruppe des Sonntags-Club e. V. und wird auf der Homepage des Sonntags-Club e.V. bekanntgegeben.
- Die Siegerinnen* werden bis zum 01.07.2016 benachrichtigt und auf der Homepage des Sonntags-Club e.V. bekanntgegeben. Von Nachfragen bei der Jury oder im Sonntags-Club e. V. ist abzusehen.
- Lesung: Die sechs bestplatzierten Texte werden auf der Preisverleihung am 22. Juli 2016 im Sonntags-Club von den anwesenden Autorinnen* gelesen.
- Preise: Die Preisverleihung erfolgt am 22. Juli 2016 im Sonntags-Club e.V. in Berlin. Die Autorin* des bestplatzierten Texts erhält mit einer Begleitperson freien Eintritt, ein Begrüßungsgetränk und ein Jahresabo der L-Mag. Außerdem erhalten die Autorinnen* der drei bestplatzierten Texte den goldenen, silbernen und bronzenen Les!Bar-Siegerinnenpokal und Sachpreise. Die drei prämierten Texte werden von uns in geeigneter Form veröffentlicht. Die weiteren platzierten Autorinnen* erhalten ebenfalls freien Eintritt und Buchpreise.
- Mit der Einsendung der Texte an die o.g. Adresse erklären sich die Autorinnen* mit den Bedingungen einverstanden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Wir freuen uns auf eure originellen Texte und auf die spannenden Kurzgeschichten, die ihr uns erzählt!
zum Seitenanfang © sonntags-club, 2010  · newsletter · impressum · site-map